Yamswurzel – Progesteron und Nährstoffe für die Wechseljahre

Die Yamswurzel (Dioscorea villosa) enthält Diosgenin, aus dem natürliches Progesteron gewonnen wird. Die Knolle ist aber nicht nur ein pflanzliches Heilmittel gegen Beschwerden der Wechseljahre, sondern auch ein gesundes Nahrungsmittel. Lesen Sie hier, welche Wirkung Medikamente aus Yamswurzel haben und wie Sie mit Yams Ihre Ernährung bereichern können.

Yamswurzel als Progesteronlieferant

Zu Beginn der Wechseljahre sinkt zunächst der Progesteronspiegel im Körper der Frau. Progesteron, ein weibliches Sexualhormon, wird bei jungen Frauen in der zweiten Zyklushälfte aus den Follikelrückständen in den Eierstöcken gebildet. In der Prämenopause kommt es nicht mehr so regelmäßig zu einem Eisprung. Die Menstruationsblutungen werden damit unregelmäßiger und der sogenannte Gelbkörper für die Produktion von Progesteron fehlt. In dieser frühen Phase der Wechseljahre leiden Frauen häufiger unter einem verstärkten Prämenstruellen Syndrom (PMS). Typische Symptome sind Stimmungsschwankungen, erhöhte Reizbarkeit und Schlafstörungen.

Die Yamswurzel und ihre Wirkung

Die Yamswurzel wird zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden verwendet

Yams wächst in tropischen und subtropischen Gebieten in Afrika, Asien sowie Süd- und Mittelamerika. Die Wurzelknolle, die je nach Art bis zu zwei Meter lang werden kann, wird sowohl für die Nahrungsmittelproduktion als auch die Herstellung von Heilmitteln verwendet. Für die Medizin ist die Yamswurzel aufgrund ihres hohen Anteils an Diosgenin interessant, da im Labor daraus Steroide wie Cortison oder Progesteron gewonnen werden können.

Im Gegensatz zu den meisten anderen pflanzliche Mittel gegen Wechseljahrsbeschwerden beeinflusst die Yamswurzel nicht den Östrogen-, sondern den Progesteronspiegel und hilft Frauen deshalb vor allem zu Beginn der Wechseljahre. Präparate aus Yamswurzel werden zur Regulierung der monatlichen Blutungen eingesetzt. Bei einem unerfüllten Kinderwunsch von Frauen über 30 kann ein zu niedriges Progesteronlevel die Ursache dafür sein, dass sich eine befruchtete Eizelle nicht einnisten kann. In diesen Fällen unterstützen Yamswurzel-Präparate die Vorbereitung des Körpers auf eine Schwangerschaft. Außerdem wirkt das natürliche Progesteron stimmungsausgleichend, reduziert Nervosität sowie Unruhe und fördert einen besseren Schlaf.

Mögliche Nebenwirkungen von Yamswurzel-Präparaten

Die Wirkung der Yamswurzel als Medikament zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden und mögliche Risiken sind in der Schulmedizin bislang umstritten. Um einen nachhaltigen Einfluss auf den Hormonspiegel zu nehmen, müssen die pflanzlichen Medikamente eine hohe Dosierung von Progesteron enthalten. Studien zur Hormonersatztherapie haben ergeben, dass die langfristige hochdosierte Einnahme von synthetischem Progesteron das Brustkrebsrisiko erhöht. Für die Anwendung von natürlichem Progesteron gibt es bislang keine vergleichbaren Untersuchungen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, eine Behandlung mit Medikamenten aus Yamswurzel nur unter ärztlicher Begleitung durchzuführen.

Yamswurzel als Nahrungsmittel

In Afrika hat die Yamswurzel eine ähnliche Bedeutung für die Ernährung wie in Deutschland die Kartoffel. Unter der braunen Schale, die vor der Zubereitung genau wie bei der Kartoffel mit einem Messer entfernt wird, ist das Fruchtfleisch meistens weiß oder auch violett. Aufgrund ihres hohen Stärkeanteils hat die Yamswurzel allerdings eine etwas mehligere Konsistenz. Sie schmeckt je nach Art etwas süßlicher, manche Sorten haben auch einen leicht bitteren Geschmack. Ansonsten kann die Yamswurzel ganz ähnlich zubereitet werden wie Kartoffeln und als Sättigungsbeilage, in Salaten, Aufläufen, Suppen oder als Püree serviert werden. Sie muss jedoch immer gegart werden, denn roh sind viele Arten giftig.

Im gekochten oder gebackenen Zustand ist die Yamswurzel nicht nur während der Wechseljahre eine Bereicherung für den Speiseplan. Mit 112 Kilokalorien pro 100 Gramm ist sie zwar etwas energiereicher als die Kartoffel mit 70 Kilokalorien, aber dafür ist sie reich an Vitamin C, Kalium, Magnesium sowie Kalzium und unterstützt dadurch die Gesundheit der Knochen. In Deutschland ist die Yamswurzel bislang vor allem in gut ausgestatteten Gemüseläden oder auf Wochenmärkten erhältlich.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: Traubensilberkerze – so wirkt sie >>

Hilfe durch pflanzliche Hormone >>

Mittel gegen Wechseljahre >>